Iberico-Schweine Precintia

Precintia und die Lebensmittelbranche

Die Branche des Iberico-Schweins wie auch des weißen Schweins hat einen Prozess der Qualitätssicherung und Produktverbesserung eingeleitet, für den Kontrollsysteme implementiert werden.

Die Hinter- und Vorderschinken durchlaufen während ihrer gesamten Produktionskette mehrere Prozesse, vom Schlachten des Schweins bis zum Verkauf an den Endverbraucher. In der gesamten Produktionskette ist eine strikte Überwachung und Kontrolle der Produktrückverfolgbarkeit erforderlich.

Precintia bietet Schlachthöfen, Fabriken und den Verbänden für Ursprungsbezeichnungen, IGP und den Zertifizierungsstellen für Qualitätskontrolle verschiedene Banderolen, Plomben und Sicherheitsaufkleber an. Viele Unternehmen haben uns ihr Vertrauen geschenkt, da wir wegweisende Qualitätsprodukte sowie Lösungen mit neuen RFID-Technologien anbieten.

Die Produkte, die wir anbieten können, sind unsere Sicherheitsplomben: Ten-Lok, Ten-Lok RFID, Bi-Lok, Pull Fly und Durchzüge zum Aufhängen von Schinken.

Darüber hinaus bieten wir Beutel und Verschlüsse für die Probennahme sowie Sicherheitsaufkleber für die Kontrolle beim Aufschneiden an.

Laden Sie sich mit dem folgenden PDF unser Produktangebot herunter.

Schinkenherstellung

 

03_Alimentacion

Precintia und die Schinkenherstellung

Die Klassifizierung von Schinken in Spanien wird von der Rasse des Tieres und seiner Ernährung bestimmt. Je nach Schweinerasse unterscheiden wir zwischen Iberico-Schinken und weißem Schinken; der erstgenannte stammt vom iberischen Schwein und der zweite vom weißen Schwein.